MEAL PREP – ENDLICH EIN SINNVOLLER FOOD-TREND

Meal prep

Lunchboxen und Einmachgläser sind die neuen Must-haves, denn selbstgemachtes Essen für die Lunchbox ist der Top-Trend unter Fitness-Bloggern und Foodies. Das Ganze nennt sich dann „Meal Prep” und ist eigentlich gar kein neuer Trend: Dahinter verbirgt sich nämlich nichts anderes, als das gute alte “Vorkochen“. Der aktuelle Meal-Prep-Trend unterscheidet sich jedoch dadurch, dass ausschließlich gesundes Essen zubereitet wird. Und so macht Meal Prep Schluss mit lästigen Heißhungerattacken und ungewollten Zwischendurch-Häppchen unterwegs oder in der Mittagspause.

Diese Situation kennen wir wohl alle: Wir sind den ganzen Tag unterwegs und hetzen von einem Termin zum nächsten. Bei zu vielen Aufgaben und einem eng getakteten Zeitplan kommt eine ausgewogene Ernährung oft zu kurz. Schnell kaufen wir ein belegtes Brötchen beim Bäcker oder halten unseren Hunger mit Naschereien im Zaum anstelle. Leider sind solche spontanen Entscheidungen im Nachhinein meistens nicht nur ungesund, nein, sie sind frustrierend und erschweren auch oft den Weg zum Wohlfühlgewicht.

Doch wie können wir es schaffen uns im stressigen Alltag ausgewogen zu ernähren? Die Antwort lautet: Meal Prep. Das Vorbereiten von Mahlzeiten gilt als die Universallösung mit der wir alle, auch unter Zeitdruck, gesund essen können.

WELCHE VORTEILE BIETET MEAL-PREP?

Das Vorkochen unserer Mahlzeiten kann uns dabei helfen, unsere Ernährungsvorsätze einzuhalten. Es bewahrt uns davor, zwischendurch auf ungesunde Lebensmittel oder Fastfood zurückzugreifen – die Mahlzeiten sind ja schon fertig. Selbst bei einer Diät können benötigte Makronährstoffe und Kalorien durch vorgekochte Mahlzeiten perfekt portioniert werden.

Es gibt also gleich eine ganze Reihe von Vorteilen, die fürs Vorkochen sprechen:

  • Sie wissen genau, was in Ihrem Essen steckt
    Das bedeutet, dass Sie sehr genau wissen, was Sie essen. Keine ungewollten Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker, kein unnötiges Fett oder böse Kohlenhydrate.
  • Ihr gesundes Essen ist immer griffbereit
    Mit der gefüllten Lunchbox in der Tasche stellen belegte Brötchen, Burger & Co. in Zukunft keine Gefahr mehr dar.
  • Sie sparen Zeit und Geld
    Natürlich dauert es seine Zeit, bis die Gerichte zubereitet sind. Wenn Sie aber für mehrere Tage vorkochen, sparen Sie sich an den restlichen Tagen zusätzliches Einkaufen, Kochen und Aufräumen. Hinzukommt: Wer nur einmal in der Woche einkaufen geht, gibt meist viel weniger Geld aus, als derjenige, der mehrmals in der Woche kleine Einkäufe macht.

MEINE PERSÖNICHEN 4 MEAL PREP TIPPS

    1. Am Abend einfach eine doppelte Portion kochen und die andere Hälfte am nächsten Morgen mitnehmen. So ersparen Sie sich lange Vorbereitungsnachmittage.
    2. Mahlzeiten zubereiten, die auch kalt schmecken. Zum einen hat man unterwegs keine Mikrowelle, um das Essen zu erwärmen. Und zum anderen schmecken viele Lebensmittel aufgewärmt auch nur halb so gut. Daher empfehle ich Salate.
    3. Verwenden Sie verschiedene Gewürze. Denn mit unterschiedlichen Aromen können Sie die gleichen Grundzutaten in ein indisches, chinesisches oder mexikanisches Gericht verwandeln. Perfekt, oder?
    4. Was immer geht? Rohkost! Geschnittes Gemüse ist der perfekte Snack für den kleinen Hunger. Warum? Es hat wenig Kalorien und versorgt den Körper mit wichtigen Vitaminen.

Meal Prep ist wirklich ein sinnvoller Food-Trend. Der Zeitaufwand, der fürs Planen und Vorkochen drauf geht, zahlt sich am Ende voll und ganz aus – versprochen! Mit einer gesunden und leckeren Mahlzeit in der Tasche ist es nämlich viel leichter, Versuchungen zu widerstehen. Auch die Sorge, wie Sie unterwegs Ihren Ernährungsplan nicht einhalten, gehört mit Meal Prep der Vergangenheit an. Sie haben nämlich immer das Essen dabei, was Ihnen wirklich schmeckt und gut tut.

Also keine Ausreden mehr: Ab in die Küche – Meal Prep ist die Lösung!

Zurück zur BLOG ÜBERSICHT

Posted by Admin_01